Allnet Flat TarifvergleichEin Allnet Flat Vergleich dient dazu, den für das eigene Nutzungsverhalten besten Handytarif zu finden, bei dem die Gesprächeflat in alle deutschen Netze bereits mit dem monatlichen Grundentgelt abgedeckt sind. Eine echte Allent-Flatrate umfasst beliebig viele Telefongespräche. Beim Allnet Flat Vergleich stoßen Interessenten unweigerlich auf Angebote mit klangvollen Namen wie Flat 100 oder Allnet-Flat 200. Bei diesen Tarifen handelt es sich jedoch nicht um eine echte Flatrate, sondern in Wirklichkeit um Minutentarife. Die Ziffer hinter dem Flat-Begriff gibt dabei die Anzahl der Gesprächsminuten an, die im Tarif enthalten sind. Unterschiedlich geregelt ist je nach Anbieter, ob die während eines Monats nicht ausgeschöpften Gesprächsminuten verloren sind oder in den Folgemonat übertragen werden. Wer eine echte Flatrate ohne Besprächszeitbegrenzung wünscht, lässt bei seinem Allnet Flat Handytarif Vergleich derartige unechte Flat-Angebote ohnehin außen vor. Der Wechsel zu einem Flatrate-Tarif lohnt sich, wenn die durschnittlichen Gesamtkosten aus dem Monatsgrundpreis und den Gesprächsentgelten höher als der Flatrate-Preis liegen.

Allnet Flat Vergleich 2017



Datenvolumen

Die Leistungen einer echten Smartphone Allnet-Flatrate sind hinsichtlich der Gesprächsminuten eindeutig festgelegt, sodass der Allnet Flat Vergleich sich vorwiegend mit den Preisen befasst. Diese Auffassung ist bei Verbrauchern zum Teil verbreitet. Sie übersieht jedoch, dass so gut wie jede Allnet Flatrate neben den Gesprächsminuten in das Festnetz sowie in die vier inländischen Mobilfunknetze weitere Leistungen umfasst. Zumindest bei einer Flat für ein modernes Smartphone ist ein inklusives Datenvolumen unverzichtbar. Dieses umfasst je nach Tarif lediglich 500 MB bis 10 GB, wobei die meisten Flat-Tarife 1 bis 3 GB für das schnelle Internet umfassen. Danach erfolgt entweder eine Drosselung der Surfgeschwindigkeit auf eine Bandbreite, die keine sinnvolle Smartphone-Nutzung für das Internet mehr zulässt, oder eine ebenso automatische wie kostenpflichtige Neuaufladung des Datenvolumens. Das Inklusive-Volumen für die Datennutzung stellt somit einen wichtigen Bestandteil eines Allnet Flat Tarifvergleich für eine Handy-Flatrate in alle deutschen Netze dar. Die versendeten Kurznachrichten sind je nach Tarif immer kostenpflichtig oder grundsätzlich kostenfrei, da die Allnet-Flat auch den SMS-Versand umfasst. Weitere teilweise angebotene Varianten bestehen in der Kostenfreiheit einer begrenzten Anzahl an Kurznachrichten oder in den Einbezug der in das eigene Mobilfunknetz verschickten SMS in den Grundtarif. Bei einzelnen Anbietern sind sogar nur die Kurznachrichten zu weiteren Kunden desselben Mobilfunkanbieters im Tarif enthalten. Eine weitere mögliche Tarifgestaltung besteht in der Möglichkeit, das gewünschte SMS-Paket zusätzlich zur Telefonie-Flatrate zu buchen. Für Interessenten, die häufig SMS verschicken, sind Flatrate-Tarife empfehlenswert, die eine zusätzliche Flatrate für Kurznachrichten enthalten.

Preise für sonstige Dienste

Telefongespräche in das Ausland kosten vom Mobilfunktelefon aus viel Geld. Bislang sind auf dem Markt nur wenige Provider vorhanden, die zusätzlich zur Flatrate für die inländischen Netze ein preiswertes Minutenpaket für Anrufe in ausländische Netze anbieten. Die Kosten für Auslandsgespräche sind bei einem Allnet Flat Vergleich für Nutzer relevant, die häufig Gesprächspartner im Ausland anrufen und nicht für die Auslandsgespräche eine andere Rufnummer als für Inlandsgespräche verwenden möchten. Wenn keine Bedenken gegen die Nutzung zweier SIM-Karten bestehen, stellt die Kombination zwischen einer preiswerten Allnet-Flatrate für Inlandsgespräche und einer speziell für Anrufe ins Ausland konzipierten Zweitkarte die günstigste Lösung dar. Ein weiterer Unterschied zwischen den einzelnen Flatrate-Anbietern besteht in der Höhe der Subvention für ein Handy und in der Auswahl an verbilligten Endgeräten.